Berichte 2011




Bowling am 18.12.2010 in Bordesholm

Anläßlich der Weihnachtsfeier ging es für die Leichtathleten wie bereits im vergangenen Jahr in das Bowlingcenter nach Bordesholm. Die meisten Punkte erzielte dabei in diesem Jahr Nils Delfs, dem man nachsagt, das er zu hause heimlich übt. Als absolute Pudelkönigin präsentierte sich an diesem Tag Merle Brüggen. Für sie wollte man schon die Pins links und rechts neben die Anlage stellen. ;-) Außerdem schafften es doch einige Jungs durch ihre Bowlingtechnik die Anlage öfter mal wieder stillzulegen...
Nach dem ausgiebigen Bowlen sammelten die Athleten neue Kräfte bei Pizza und Burger.
Im Anschluß erinnerte Trainer Dirk Richter an die erzielten Erfolge der zurückliegenden Leichtathletiksaison und der "Leichtathlet des Jahres" wurde geehrt. Der Wanderpokal bei den Jungen ging an Andre Peschuck, der sich durch viel Training seine Erfolge im Jahr 2011 hart erarbeitet hat. Der Pokal für die "Leichtathletin des Jahres" konnte leider nicht vergeben werden, da sich bedauerlicherweise niemand dafür empfohlen hatte.


Hier geht es zu den Bildern vom Bowling




15.11.2011: Die Jahresbestenlisten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes sind erschienen

Hürdensprinter Pascal Völkl ist in der Deutschen Bestenliste über die 110m-Hürden der A-Jugend mit seiner Bestzeit von 14,49sec auf Rang 14 platziert.


Hier die Platzierungen der MTSV-Leichtathleten in der Landesbestenliste:

Altersklasse Platz Disziplin Leistung
Pascal Völkl MJA 1. 110m Hürden 14,49sec
2. 200m 23,12sec
9. 100m 11,59sec
Neele Petersen WJB 9. Diskuswurf 24,53m
Natascha Völkl WJB 12. Diskuswurf 21,99m
Andre Peschuck M14 3. Blockwettkampf Wurf 2204Punkte
8. Diskuswurf 27,48m
Nils Delfs M14 6. Diskuswurf 30,32m
Robin Langenau M14 7. Vierkampf 1778Punkte
10. Hochsprung 1,59m
Jonah Vollmeier M14 8. 300m 46,19sec




Landesoffene Kreismeisterschaften von Dithmarschen am 03.10.2011 in Marne

Im Kugelstoßen, Diskuswurf und Speerwurf gingen Nils Delfs, Andre Peschuck und Jonah Vollmeier zum Abschluß der Sommersaison an den Start.
Gleich im ersten Versuch des Kugelstoßens "haute" Nils die Kugel auf die neue Bestleistung von genau 10,00m hinaus und lies noch einige weitere gute Versuche folgen, die aber knapp kürzer waren. Er erkämpfte damit den dritten Platz, vor Andre, der mit 9,58m Rang 4 belegte und Jonah, der mit 7,61m Rang 6 erzielte.
Im Diskuswurf hatten alle mit einem strammen Gegenwind zu kämpfen. Dennoch blieben Nils und Andre jeweils nur knapp unter ihren bisherigen Bestleistungen und erkämpften sich die Plätze 2 und 3. Jonah belegte mit 18,12m in seinem ersten Diskuswettkampf den 4. Platz.
Einen sehr spannenden Wettkampf lieferten sich Nils und Andre im Speerwurf. Zum einen veranstalteten die Beiden ein Zielwerfen, denn fast alle Würfe landeten in einem Bereich von 2x2m und dann wechselten sie sich ständig in der Führung ab und trieben sich mit ihren Leistungen gegenseitig weiter voran. Am Ende konnten sich so beide Athleten über neue Bestleistungen freuen. Andre gewann den Wettkampf mit 33,24m während Nils im letzten Versuch noch von einem weiteren Konkurrenten übertroffen wurde und damit auf dem dritten Platz landete.
Die "Spezialisten" bei der wohlverdienten Pause...




Fest der 1000 Zwerge am 24.09.2011 in Hamburg

Mit Nils Delfs, Andre Peschuck und Jonah Vollmeier gingen drei MTSV-Athleten bei den 14-jährigen A-Schülern an den Start und mußten sich gegen ganz starke Konkurrenz behaupten.
Andre blieb zum Auftakt der Veranstaltung in einem guten 100m-Rennen mit 13,54sec nur knapp über seiner Bestzeit.
Einen heißen Kampf lieferten sich anschließend Nils und Andre im Kugelstoßen. Gleich im ersten Versuch legte Nils mit 9,50m eine gute Weite vor, die Andre dann im dritten Versuch mit persönlicher Bestweite von 9,67m übertraf. Damit belegte Andre zwischenzeitlich Rang 8 im Wettbewerb, der die Qualifikation für den Endkampf bedeutete. Doch Nils konnte in seinem dritten Versuch gleich kontern und steigerte sich auf 9,90m. Mit denen qualifizierte er sich für den Endkampf und verdrängte Andre damit auf den 9. Platz. Im Endkampf verbesserte Nils dann seine Bestweite noch eimal auf 9,94m, die am Ende den 8. Platz im Wettbewerb bedeuteten. Jonah belegte in seinem ersten Kugelstoßwettkampf mit 7,54m den 14. Platz.
Ebenfalls die Ränge 8 und 9 belegten Nils und Andre im Diskuswurf. Nils erzielte im zweiten Versuch mit 30,32m seine Bestweite und danach ließ leider etwas die Konzentration nach, so das er sich dann nicht mehr steigern konnte. Andre startete mit einem weiten ersten Versuch in den Wettkampf, doch leider war dieser ungültig. Im dritten Durchgang klappte es dann noch einmal mit einem guten Wurf auf 27,48m, so das auch hier beide MTSV-Athleten sich über neue persönliche Bestleistungen freuen konnten.
Im 300m-Lauf sammelte Jonah erstmals Erfahrungen im Langsprint. Mit 46,19sec belegte er hier einen 9. Rang.



Schüler-Kreisevergleichswettkampf am 04.09.2011 in Kiel

Andre Peschuck durfte in diesem Jahr die Farben des Kreises Rendsburg-Eckernförde in der A-Schüler-Manschaft auf Grund seiner bisherigen Leistungen in der Sommersaison beim traditionellen Kreisevergleichswettkampf vertreten.
Zunächst nur für den 100m-Sprint und die 4x100m-Staffel nominiert, mußte Andre zusätzlich noch im Weitsprung an den Start gehen. Nach gerade überstandener Erkrankung erledigte Andre diese Aufgabe sehr ordentlich. Mit 4,34m erzielt er eine neue persönliche Bestweite und lies mit einem Absprung, der einen halben Meter vorm Absprungbalken lag, weiteres Steigerungspotential erkennen. Im 100m-Sprint blieb Andre mit 13,60sec nur eine zehntel Sekunde über seiner Bestzeit und belegte damit wie im Weitsprung den 6. Platz. In der 4x100m-Staffel erkämpfte Andre mit der Kreisauswahl den 3. Platz und trug somit zum wiederholten Sieg des Kreises Rendsburg-Eckernförde bei diesem Vergleichswettkampf bei.
Andre (1.v.li.) beim Staffelwechsel



landesoffene Kreismeisterschaft am 03.09.2011 in Halstenbek

Endlich einmal wieder hervorragendes Wetter bei einem Wettkampf hatten die MTSV-Athleten an diesem Tag in Halstenbek und sie nutzen es auch gleich mit einer ganzen Reihe neuer Bestleistungen und vorderer Platzierungen in den Wettbewerben der 14-jährigen A-Schüler.
Den Anfang machte Nils Delfs. Erst steigerte er sich im Speerwerfen auf 32,19m, mit denen er den 2.Platz belegte. Danach verbesserte Nils auch seine Bestleistung im Kugelstoßen auf 9,68m, mit denen er den Sieg in diesem Wettbewerb erringen konnte. Ebenfalls zwei neue Bestleistungen verbuchte Robin Langenau für sich. Im Weitsprung steigerte sich Robin auf 4,76m und im Hochsprung verbesserte er seine gerade eine Woche alte Bestmarke um einen weiteren Zentimeter auf übersprungene 1,59m. In beiden Wettbewerben erkämpfte sich Robin damit den 2. Platz. Seinen ersten Wettkampf überhaupt absolvierte Jonah Vollmeier und konnte gleich alle Stufen des Siergerpodestes einmal erklimmen. Zunächst belegte Jonah mit 4,38m im Weitsprung den dritten Platz. Im anschließenden 100m-Sprint erkämpft er sich in 13,92sec den 2. Rang und zum Schluß konnte Jonah im 1000m-Lauf in 3:32,20min den 1. Platz erkämpfen.



Mehrkampf-Kreismeisterschaft am 28.08.2011 in Altenholz

Nach dem Titel im letzten Jahr bei den B-Schülern erkämpfte sich Robin Langenau in diesem Jahr den Kreismeistertitel im Vierkampf bei den 14-jährigen A-Schülern.
Einen glänzenden Start in den Wettkampf legte Robin hin. So verbesserte er gleich als erstes im Hochsprung seine persönliche Bestleistung von 1,48m auf 1,58m und ließ hier noch weiteres Steigerungspotential erkennen. Im anschließenden Kugelstoßen fehlte ihm dann etwas die Konzentration und so blieb er mit 8,25m etwas unter seinen Möglichkeiten. Den Weitsprung absolvierte Robin mit 4,44m und erzielte hier eine neue Freiluft-Bestleistung. Der abschließende 100m-Sprint litt etwas unter den vorausgegangenen Regenschauern und Gegenwind. Hier blieben die Uhren für Robin bei 13,77sec stehen. In der Endabrechnung hatte Robin 1778 Punkte auf seinem Konto und konnte sich über den erneuten Titelgewinn freuen.




Norddeutsche Meisterschaft der A-Jugend am 27./28.08.2011 in Rostock

In der Hallensaison erkämpfte Pascal Völkl bereits den Norddeutschen Vize-Titel über 60m-Hürden der A-Jugend. Diesem Erfolg fügte er nun den Vize-Titel auch im Freien hinzu. Mit der neuen persönlichen Bestzeit von 14,49sec konnte er damit nach dem Ausscheiden im Vorlauf der Deutschen Meisterschaften noch einmal sein Leistungsvermögen unter Beweis stellen.
Im Vorlauf fehlte Pascal noch etwas die Spannung, so das hier "nur" eine Zeit von 14,84sec für ihn heraus kam. Im Endlauf erwischte Pascal dann jedoch einen Lauf wie "aus einem Guß" und steigerte seine bisherige persönliche Bestzeit von 14,61sec auf 14,49sec und war dem Sieger (14,42sec) ganz dicht auf den Fersen.



Deutsche Jugendmeisterschaften am 05.-07.08.2011 in Jena

Das bisher schlechteste Rennen der Saison erwischte Pascal Völkl ausgerechnet im Vorlauf über die 110m-Hürden der A-Jugend bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.
Vom Start an kam Pascal nie richtig in den Lauf hinein und erzielte in 15,09sec eine für ihn indiskutable Zeit. 15,05sec hätten an diesem Tag sogar für den Zwischenlauf gereicht, was für Pascal bei einer Bestzeit von 14,61sec eigentlich kein Problem darstellt. Doch so mußte Pascal bereits nach dem Vorlauf die Segel streichen.
Nun will er in drei Wochen noch einmal bei den Norddeutschen Meisterschaften angreifen und beweisen das er es besser kann.



Klettern im Hochseilgarten in Hanerau-Hademarschen am 31.07.2011

Hier gibt es einige Bilder vom Klettern



Trainings-, Wettkampf und Freizeitfahrt nach Spritsmala/Schweden

Auch in diesem Jahr ging es für die MTSV-Leichtathleten in den Sommerferien für eine Woche ins Trainingslager nach Schweden.
Spritsmala war das Reiseziel und für das Training wurde der Sportplatz im nahegelegenen Nybro genutzt.
Bereits nach kurzer Zeit stellte sich der erste Muskelkater vom Sprint- und Hürdenlauftraining, sowie von den verschiedenen Wurf- und Sprungübungen ein.
Eine Shoppingtour in Kalmar wurde insbesondere von den Mädchen intensiv genutzt. Nach diesem Ausflug wurde noch ein Sprinttraining am Strand durchgeführt und danach sprangen die Jungs zu einem erfrischenden Bad in die Ostsee. Die ganz Wagemutigen nutzen den vorhandenen Sprungturm und stürzten sich sogar aus 10m-Höhe ins Meer.
Andre erfreute während der Woche wieder alle Teilnehmer mit seinen Grillkünsten. Leider waren die von ihm und Nils aus dem Fluß geangelten Fische nicht groß genug, um ebenfalls gegrillt zu werden. Eine Kanutour auf dem Fluß wurde zu einem Ausflug durch die urwüchsige schwedische Natur genutzt.
Das Wetter spielte leider in diesem Jahr nicht ganz optimal mit, so das hin und wieder auch die Regenjacke zum Einsatz kam. Dennoch hatten alle Teilnehmer wieder viel Spaß während dieser schönen Woche.
Auf der Rückfahrt machten die MTSV-Athleten noch einen Abstecher zu den Laxa-Spielen nach Halmstad. Trotz der anstrengenden Woche konnten einige ausgezeichnete Leistungen und Platzierungen bejubelt werden. Den Auftakt machte Andre Peschuck, der im 100m-Hürdenlauf der 14-jährigen A-Schüler den 3. Platz belegte. Gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Nils Delfs ging es dann an den Diskuswurf. Nils steigerte hier seine Bestleistung um anderthalb Meter auf 28,94m und erkämpfte damit Rang zwei vor Andre, der mit 24,37m erneut auf Platz drei landete. Pech hatte Andre, da ein sehr weiter Wurf von ihm knapp außerhalb des Sektors landete. Im 100m-Sprint verbesserte Andre seine Bestzeit auf 13,50sec und belegte damit den 2. Rang vor Nils, der auf dem 3. Platz einkam. Pascal Völkl erwischte bei der A-Jugend über die 110m-Hürdendistanz technisch eher einen schlechteren Lauf und blieb mit 14,68sec dennoch nur knapp über seiner Bestzeit von 14,61sec und erkämpfte sich damit den 2. Platz im Rennen. Natascha Völkl belegte zweimal den 5. Platz bei der B-Jugend. Im Kugelstoßen wurde mit der für deutsche Verhältnisse ungewohnten 3kg-Kugel gestoßen. Mit dieser erzielte Natascha 8,67m und im Diskuswurf gelang Natascha mit 21,99m die Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung.
Hier geht es zu den Bildern aus Schweden



A-Jugend/A-Schüler-Landesmeisterschaft am 25./26.06.2011 in Lübeck

Erfolgreich setzten sich Nils Delfs und Pascal Völkl bei den Landesmeisterschaften in Szene.
Am ersten Tag lief es jedoch noch nicht ganz rund für die beiden MTSV-Athleten. Pascal lief im 100m-Vorlauf der A-Jugend 11,69sec und erzielte damit die neuntschnellste Zeit aller Teilnehmer. Nur auf Grund eines Startverzichts eines anderen Athleten rutschte Pascal ins Feld der acht Endlaufteilnehmer. Im Endlauf konnte sich Pascal dann jedoch steigern, sprintete 11,59sec und belegte damit den 6. Platz. Nils ging im Speerwurf der 14-jährigen A-Schüler an den Start. Mit 29,42m blieb er ca. 2m unter seiner Bestleistung und erkämpfte sich damit den 7. Platz.
Am zweiten Meisterschaftstag startete Pascal in seiner Spezialdisziplin, dem 110m-Hürdenlauf. In 14,61sec sprintete Pascal zu einer neuen Bestzeit und sicherte sich damit den Landesmeistertitel. Anschließend ging Pascal noch im 200-Sprint an den Start. Hier steigerte er sich auf 23,12sec und ersprintete damit den 4. Platz. Nils startete als erstes im Diskuswurf. Im vierten Durchgang des Wettbewerbs beförderte er sein Wurfgerät auf 27,32m und erkämpfte sich damit einen ausgezeichneten 3. Platz. Auch im anschließenden Kugelstoßen zeigte Nils einen starken Wettkampf. Mit einer guten Serie und der Verbesserung seiner Bestweite auf 9,37m erkämpfte sich Nils den 6. Platz.




B-Jugend-Landesmeisterschaft am 18./19.06.2011 in Büdelsdorf

Regelrecht ins Wasser fiel der Auftritt von Neele Petersen und Natascha Völkl bei den Einzel-Landesmeisterschaften der B-Jugend. Strömender Regen und Temperaturen von 12C sorgten für nicht gerade leistungsfördernde Bedingungen.
Während Natascha mit 7,58m noch ein halbwegs gelungener Versuch im Kugelstoßen gelang, mit dem sie am Ende den 11. Platz belegte, bekam Neele keinen vernünftigen Stoß hin und so landete sie mit 7,24m auf dem 13. Rang.
Im Diskuswurf kam für beide Athletinnen noch der Kampf mit dem nassen Diskus hinzu, der zu vielen verunglückten Versuchen führte. Neele sicherte sich mit einem Sicherheits-Standwurf auf 22,67m den Einzug in den Endkampf. In diesem konnte sie sich jedoch nicht weiter steigern und belegte den 7. Platz. Natascha hatte nur einen gültigen Versuch auf 18,82m und landete damit auf Rang 10.



Pfingstsportfest am 11.06.2011 in Zeven

Einen erfolgreichen Einstieg in die 110m-Hürden-Distanz hatte Pascal Völkl beim Pfingstsportfest in Zeven. Den Vorlauf absolvierte Pascal in ordentlichen 14,66sec und mußte danach eine Verhärtung in der Oberschenkelmuskulatur beklagen. Doch ein Physiotherapeut konnte ihn dann soweit wieder herstellen, das die Teilnahme am Endlauf möglich war. Diesen gewann Pascal deutlich und erzielte dabei wieder 14,66sec. Dabei mußten sich alle Endlaufteilnehmer mit ungewollten Problemen herumschlagen. Hatte doch der Ausrichter eine Hürdenreihe an der falschen Stelle plaziert, so das einmal der Hürdenabstand zu eng und dann wieder zu weit war. Mit den 14,66sec unterbot Pascal die geforderte Qualifikationsnorm von 15,30sec für die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften bereits deutlich.
In der weiblichen Jugend B starteten Neele Petersen und Natascha Völkl jeweils im Diskuswurf und im Kugelstoßen. Beide konnten sich dabei über eine neue Bestleistung im Diskuswurf freuen. Neele erkämpfte mit 24,53m den 5. Platz und Natascha belegte mit 21,99m den 8. Rang. Nicht ganz so gut lief es im Kugelstoßen. Neele belegte mit 7,79m den 10. Platz und Natascha wurde mit 7,22m Vierzehnte.
Neele und Natascha mit Bestleistung im Diskuswurf.



Himmelfahrtssportfest am 02.06.2011 in Pinneberg

Über bestes Wetter und einige ausgezeichnete Leistungen und Plazierungen konnten sich unsere Leichtathleten beim Himmelfahrtsportfest freuen.
Den Auftakt machten an diesem Tag die jüngeren Altersklassen. So legten Robin Langenau und Andre Peschuck gleich zu Beginn einen schnellen 100m-Sprint hin und belegten in 13,37sec und 13,74sec die Plätze 2 und 3 bei den 14-jährigen A-Schülern. Einen weiteren dritten Platz erkämpfte Andre im Kugelstoßen mit der neuen Bestleistung von 9,54m. Ebenfalls über persönliche Bestleistungen im Kugelstoßen konnten sich Nils Delfs und Robin Langenau freuen, die im gleichen Wettbewerb mit 9,35m und 8,58m die Plätze 4 und 6 belegten. Eine weitere Bestleistung erzielte Nils im Speerwurf. Mit 31,73m steigerte er sich fast um 1,5m und erreichte damit einen weiteren 4. Platz. Andre Peschuck startete erstmals im Speerwurf und erzielte hier ordentliche 27,78m, mit denen er den 7. Platz belegte.
Noch etwas holprig war der erste Start in der Saison von Pascal Völkl. In 11,70sec belegte Pascal über 100m den 3. Platz in der A-Jugend. Besser lief es dann schon über die 200m. Mit 23,13sec erzielte Pascal hier eine neue persönliche Bestzeit und sicherte sich den Sieg in diesem Wettbewerb. Nicht den besten Tag erwischten Neele Petersen und Natascha Völkl im Diskuswurf der B-Jugend. Mit 22,58m bzw. 15,54m blieben beide unter ihren Möglichkeiten und belegten die Ränge 5 und 10. Besser lief es für Neele im Kugelstoßen. Erstmals "knackte" sie mit der 4kg-Kugel die 8m-Marke und erkämpfte mit 8,06m den 8. Platz vor Natascha, die mit 7,71m Rang neun belegte. Eine neue Bestleistung erzielte Anna Peschuck über 100m der B-Jugend in 14,55sec, während sie im 200m-Sprint mit 30,17sec noch deutlich unter ihren Möglichkeiten blieb.

Hier gibt es ein paar Bilder vom Wettkampf



Landesmeisterschaft Blockwettkampf am 29.05.2011 in Itzehoe

Mit vier neuen Bestleistungen in fünf Disziplinen absolvierte Andre Peschuck einen ganz starken Wettkampf bei den Landesmeisterschaften und erkämpfte sich sensationell den 2. Platz.
Bereits mit einem hervorragenden Einstand in den Wettkampf ging es für Andre los. So verbesserte er erst seine Bestmarke im Kugelstoßen auf 9,39m und steigerte sich dann im Diskuswerfen auf 25,50m. Im anschließenden Weitsprung traf Andre dann leider das Absprungbrett nicht und sprang dreimal deutlich vor dem Brett ab. So blieb er hier mit 4,26m etwas unter seinen Möglichkeiten. Im folgenden 80m-Hürdenlauf verbesserte Andre seine Bestleistung um über eine Sekunde auf 14,48sec und auch im abschließenden 100m-Sprint ließ er mit 13,51sec eine weitere Bestleistung folgen. So standen am Ende 2204 Punkte für Andre zu Buche, mit denen er sich überraschend den Vize-Landesmeistertitel sicherte.




Werferabend am 25.05.2011 in Fahrdorf

Zwar hielt sich die Konkurrenz zahlenmäßig in engen Grenzen, so konnten sich die MTSV-Athleten Natascha Völkl, Nils Delfs und Andre Peschuck beim Werferabend aber über zahlreiche persönliche Bestleistungen freuen.
Gleich zum Auftakt der Veranstaltung gab es für alle drei Athleten neue Bestleistungen im Diskuswurf zu bejubeln. Erst steigerten sich Nils und Andre mit dem Diskus auf 27,47m bzw. 25,28m und danach zog Natascha mit 19,54m nach. Im anschließenden Speerwurf ging nur Nils an den Start. Er verbesserte seine gerade zwei Wochen alte Bestleistung mit dem Speer erneut. Diesmal um 10 Zentimeter von 30,24m auf 30,34m. Auch im Kugelstoßen steigerten Andre und Nils ihre Bestleistungen. Andre von 9,18m auf 9,38m und Nils verbesserte sich auf 9,09m, während Natascha mit 7,68m nur knapp unter ihrer bisherigen Bestweite blieb.



Kreismeisterschaft am 08.05.2011 in Rendsburg

Mit 3 Kreismeistertitel, zwei Vize-Titeln und zwei dritten Plätzen war die kleine Teilnehmerschar der MTSV-Athleten an den Kreismeisterschaften dennoch sehr erfolgreich.
Gleich zwei Titel erkämpfte sich Andre Peschuck bei den 14-jährigen A-Schülern. Erstmals übertraf Andre im Kugelstoßen die 9m-Marke und gewann dann mit der Weite von 9,18m diesen Wettbewerb. Den zweiten Titel sicherte sich Andre im 100m-Sprint. Nach 13,76sec und einem Kampf mit heftigem Gegenwind auf der Sprintgeraden hatte Andre hier die Nase vorn. Die 80m-Hürdenstrecke legte Andre in 15,78sec zurück und mußte auch hier mit dem Gegenwind und den Hürden kämpfen. Dennoch gewann Andre über die Hürden die Vizemeisterschaft.
Den Titel im Speerwurf der 14-jährigen A-Schüler gewann Nils Delfs mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz und erzielte außerdem mit der Weite vom 30,24m eine neue persönliche Bestleistung. Im Kugelstoßen stellte Nils den Doppelsieg für den MTSV sicher. Hinter seinem Vereinskameraden Andre Peschuck belegte Nils mit 8,93m den zweiten Platz. Den dritten Platz in 15,91sec belegte Nils im 80m-Hürdensprint. Außerdem konnte sich Nils über eine neue Bestleistung im Weitsprung freuen. Mit 4,25m belegte er hier den 5. Platz.
Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend B erkämpte Natascha Völkl den 3. Platz. Nur eine Woche nach der Rückkehr aus dem Trainingslager waren bereits technische Fortschritte sichtbar, es fehlte Natascha aber noch etwas die Spritzigkeit. Dennoch konnte sie sich bereits über 7,94m und eine neue persönliche Bestleistung freuen.

Doppelsieg für die MTSV-er im Kugelstoßen




Trainingslager vom 15.-30.04.2011 in Caorle/Italien

Am Abend des 15. April machten wir (Neele Petersen, Anna Peschuck, Natascha und Pascal Völkl, sowie Trainer Dirk Richter) uns auf den Weg ins Trainingslager nach Italien. Nach unendlichen 15 Stunden Fahrt kamen wir am Vormittag des 16. April in Caorle an. Da hieß es als erstes Sachen auf die Zimmer und dann auf in die Sportklamotten, denn es stand eine Auflockerungseinheit am Strand an. Müde wie wir waren kämpften wir uns durch den Sandsturm, denn es war trotz blauem Himmel sehr windig. Am Abend packten wir dann die kompletten Sachen aus und richteten uns in unseren zwei Apartementhäusern ein.
Aufregung machte sich am Sonntag breit, weil am Nachmittag unsere drei Gastathleten ankommen sollten. Darlene Harder, Sven Herrmann und Stefan Schwab aus Dirk's Sprintkader teilten Quartier und Training mit uns. Manchmal trainierte mit uns auch Dajana Gliesche, die mit ihrem Verein in der gleichen Apartementanlage wohnte.
Alles klappte gut bis auf gelegentliches Versagen der Sicherungen ("Nix guti Kontakti?") oder der Warmwasserbereitung. Mit Platzproblemen mußten wir am Essenstisch kämpfen und mit ein paar Ameisen, die sich ebenfalls bei uns einnisteten. Beim Kochen war Fantasie gefragt, denn es gab weder einen Backofen noch genügend große Pfannen und Töpfe für acht Personen. Beim ersten Grillen fiel auf, dass das vermeintliche Grillfleisch keins war, sondern Spareribs und statt Kräuterbaguette gab es Baguette mit Butter und Pesto aus der Mikrowelle mit Grillfunktion. Pascal, Sven und Stefan fechelten dem Grill um die Wette Luft zu, das er heiß genug für die Spareribs wurde.
Das Wetter war ab Sonntag super. Die Sonne schien und nur eine leichte Briese wehte. Nach dem Mittagessen gingen wir an den Pool oder an den Strand und trotz "Sonneneincremeorgien" kam es zum einen oder anderen Sonnenbrand. Was bei den Herren auch am trainieren ohne T-Shirt gelegen haben könnte...?
Der Sportplatz war in der ersten Woche sehr voll, doch in der zweiten Woche wurde es schon wieder leerer und entspannter, so dass wir ohne Probleme unsere Sprints und Läufe absolvieren konnten und auch die Wurfgeräte wie Kugel, Diskus und Speer konnten fliegen. Und Anna hatte scheinbar einen Vertrag mit der Stabhochsprunganlage abgeschlossen.
Am Ostersonntag gab es eine Überraschung. Der Verein von Dajana war abgereist und hatte seine restlichen Lebensmittel uns überlassen. Sven begann sogleich euphorisch alles auszupacken. Da der Sportplatz geschlossen war, trainierten wir am Strand. Natascha schaffte dabei ihre ersten Angaben beim Beachvolleyball. Abends gab es dann ein Eis in der Stadt.
Am Ostermontag startete Sven spontan eine Wasserschlacht, nachdem er sein Laufprogramm absolviert hatte und sorgte damit für Erfrischung bei Anna, Neele und Natascha, die von ihrem Kraftzirkel ganz erschöpft waren. Noch vor dem Mittagessen landeten dann alle mehr oder weniger freiwillig im Pool... Da allen das italienische Weißbrot mittlerweile "aus den Ohren hing", gingen wir Pizzaessen. Die Schwierigkeit dabei war, das die Pizza größer war als der Teller.
Am Dienstag mußten wir morgens eher aufstehen, denn wir fuhren nach Venedig. Nach anfänglichen Orientierungsproblemen beim Suchen des richtigen Ticketschalters, ging es dann mit dem Boot über den Canale Grande nach San Marco. Von da aus sind wir durch halb Venedig gewandert. Natürlich hatten alle Mädels ihren Fotoapparat allzeit bereit und es wurden viele Fotos geschossen. Auf dem Rückweg wurden noch einige Stände abgeklappert um sich mit Souveniers einzudecken. Und auf der Rückfahrt schliefen dann alle erschöpft im Bus, bis auf Dirk, denn der musste lenken.
Am Mittwoch war das Wetter schlechter und auch Donnerstag wurde es nicht besser, so dass wir unsere Sweat-Shirts und langen Hosen auspacken mußten. Gegen Mitternacht starteten Darlene, Neele und Natascha ein Nachtbaden im Pool.
Am Freitagmorgen machte sich Wehmut breit. Stefan fehlte am Frühstückstisch, denn er war bereits in aller Frühe mit dem Linienbus zum Flughafen gefahren und hatte bereits die Rückreise angetreten. Darlene und Sven folgten ihm am Nachmittag, so dass die letzte Trainingseinheit am Strand ruhiger verlief. Komisch war es für alle MTSV-er nur noch zu fünft am Abendbrotstisch zu sitzen. Man hatte plötzlich so viel Platz...
Am Sonnabendmorgen wurden dann die letzten Sachen zusammen gepackt und noch einmal kontrolliert, ob alles wieder an seinem Platz ist und dann ging es an die lange Rückfahrt.
Es ist für alle ein erfolgreiches Trainingslager gewesen und bis auf ein, zwei Erkältungen, diverse Fälle von Verspannungen die mit Massagepartys kuriert wurden, Knochenhautreizungen und anderen kleinen Beschwerden konnte Dirk's Verarztungskoffer zu bleiben. So dass sich nun alle Athletinnen und Athleten auf eine erfolgreiche Freiluftsaison freuen können.

Hier geht es zu den Bildern des Trainingslagers



Hallen-Landesmeisterschaft im Blockwettkampf am 27.02.2011 in Malente

Die Plätze 5 und 7 im Block "Wurf" der 14-jährigen A-Schüler erkämpften sich Andre Peschuck und Nils Delfs bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Blockwettkampf.
Beide hatte dabei einen ausgezeichneten Start in den Wettkampf und konnten in der ersten Dispziplin, dem Kugelstoßen, gleich mit neuen Bestleistungen glänzen. Nils übertraf mit 9,03m mit der 4kg-Kugel erstmals die 9m-Marke und Andre steigerte sich auf 8,69m. Im anschließenden 60m-Hürdenlauf lief Nils ein gutes Rennen und erzielte 11,54sec. Andre kam an diesem Tag mit den Hürden gar nicht zurecht und mußte sich mit 11,92sec begnügen. Den folgenden 60m-Sprint absolvierte Andre in 8,82sec und Nils in 9,74sec. Zum Abschluß ging es dann an die Weitsprunggrube. Während Nils mit 4,14m ein gutes Resultat erzielte, traf Andre bei seinen drei Sprüngen nicht einmal das Brett und blieb mit 4,28m etwas unter seinen Möglichkeiten. Am Ende sammelte Andre mit seinen Leistungen 1591 Punkte und erkämpft damit den 5. Platz und Nils belegte mit 1521 Punkten den 7. Rang.




landesoffene Hallen-Kreismeisterschaft von Dithmarschen am 13.02.2011 in Meldorf

Anna Peschuck, nicht gerade die absolute "Sprungspezialistin", trumpfte an diesem Tag ausgerechnet in den Sprungdisziplinen groß auf. Im Hochsprung steigerte Anna ihre Bestleistung von 1,33m auf 1,40m und sicherte sich damit den 2. Platz bei der B-Jugend. Danach erkämpfte sie sich mit 4,49m sogar den Sieg im Weitsprung. Eine weitere Bestleistung erzielte Anna mit der Kugel. Diese beförderte sie auf 7,46m und belegte damit den 4. Platz vor Vereinskameradin Neele Petersen, die mit 7,41m den 5. Platz belegte. Ebenso belegte Anna den 4. Platz im 50m-Sprint. Nach 7,1sec im Vorlauf blieben hier im Endlauf nach verpatztem Start die Uhren bei 7,4sec für Anna stehen.
Gleich drei zweite Plätze im Hochsprung, Weitsprung und 50m-Sprint konnte Robin Langenau bei den 14-jährigen A-Schülern auf seinem Konto verbuchen. Nicht so gut lief es an diesem Tag für Robin im Hochsprung. Er kam mit seinem Anlauf überhaupt nicht zurecht und blieb hier mit übersprungenen 1,42m deutlich unter seinen Möglichkeiten. Besser lief es im Weitsprung, wo Robin mit 4,77m eine neue Bestleistung verzeichnen konnte. Im 50m-Endlauf verschlief er leider etwas den Start und erzielte hier "nur" 7,0sec (Vorlauf 6,8sec).
Jeweils neue Bestleistung im Kugelstoßen erzielten Nils Delfs mit 8,62m und Andre Peschuck mit 8,31m. Sie belegte damit die Ränge 4 und 5 im Wettbewerb der 14-jährigen A-Schüler. Andre erkämpfte sich außerdem mit 4,27m den 3. Platz im Weitsprung und belegte in 7,1sec im 50m-Finale den 4. Rang. Ebenfalls 4,27m weit sprang Nils, doch hatte er die etwas schlechtere zweitbeste Leistung und belegte somit Rang 4.

Anna mit "verpasstem" Start im 50m-Finale der B-Jugend Andre und Robin im 50m-Finale der A-Schüler




Norddeutsche Hallenmeisterschaft und Winterwurfmeisterschaft am 05./06.02.2011 in Neubrandenburg

Den 2. Platz im 60m-Hürdensprint der A-Jugend belegte Pascal Völkl und wurde damit Norddeutscher Vizemeister!
Den Vorlauf absolvierte Pascal bereits in der neuen persönlichen Bestzeit von 8,40sec und steigerte sich dann im Finale noch einmal auf ausgezeichnete 8,27sec. Doch Trainer Dirk Richter erkannt auch noch weiteres Steigerungspotenzial, denn die 3. und 4. Hürde erwischte Pascal im Endlauf nur ganz schlecht. Im Anschluß konnte Pascal auch noch seine 200m-Bestzeit verbessern. Hier steigerte er sich auf 23,48sec und war damit sogar schneller, als bei seiner bisherigen Freiluft-Bestleistung.
Ebenfalls über eine neue 200m-Bestleistung konnte sich Anna Peschuck freuen. In 28,99sec blieb sie erstmal unter der 29-Sekunden-Marke und belegte als B-Jugendliche im Wettbewerb der A-Jugend den 23. Platz.
Parallel zu den Hallenmeisterschaften wurden die Winterwurfwettbewerbe ausgetragen. Neele Petersen ging im Diskuswurf der B-Jugend an den Start. Nach einem 20m-Wurf im ersten Durchgang konnte sich Neele von Versuch zu Versuch steigern und erzielte im 6. Durchgang dann 22,68m. Damit blieb Neele nur knapp unter ihrer Bestleistung und erkämpfte den 7. Platz.

Anna und Pascal (jeweils 1. von rechts) mit neuen Bestleistungen über 200m.

Neele belegte Rang 7 im Diskuswurf.




Hallen-Landesmeisterschaft B-Jugend am 22./23.01.2011 in Hamburg

Mit gemischten Ergebnissen kehrten unsere Athleten an diesem Wochenende von den B-Jugend-Landesmeisterschaften aus Hamburg zurück.
Am ersten Tag der Veranstaltung blieben Neele Petersen und Natascha Völkl mit 7,47m und 7,12m unter ihren Möglichkeiten im Kugelstoßen. Sie belegten die Ränge 10 und 11 konnten damit die angestrebte Endkampfqualifikation und eine Platzierung unter den besten Acht leider nicht erreichen.
Am zweiten Tag vertrat nur Anna Peschuck die MTSV-Farben. Trotz Erkältung erzielte sie zwei neue persönliche Bestleistungen! Erst absolvierte Anna in 10,32sec die 60m-Hürdendistanz und belegte damit den 15. Platz. Sie ließ hier noch weiteres deutliches Steigerungspotenzial erkennen, denn es klappte noch nicht mit einem durchgängigen 3er-Rhythmus. Im 200m-Lauf steigerte sich Anna auf 29,08sec und verbesserte damit auf der engen Hallenbahn sogar ihre Freiluft-Bestleistung aus dem letzten Jahr.
Anna sehr konzentriert vor ihrem 200m-Start.




Hallen-Landesmeisterschaft A-Jugend/A-Schüler am 15./16.01.2011 in Hamburg

Im Kurzhürdensprint unter Freiluftbedingungen hat Pascal Völkl in der Vergangenheit bereits mehrfach Landesmeistertitel errungen. An diesem Wochenende sicherte er sich nun erstmals auch den Titel in der Halle. Nach 8,51sec im Vorlauf blieben für ihn im Endlauf nach 8,53sec die Uhren stehen und mit einem Meter Vorsprung gewann er damit den Hallentitel der A-Jugend. Trainer Dirk Richter sah allerdings zwei technisch katastrophal schlechte Läufe und brauchte sich auch so über die schlechte Zeit nicht wundern.
Bei den 14-jährigen A-Schülern gingen Andre Peschuck und Nils Delfs erstmals bei Landesmeisterschaften an den Start. Mit 8,40m für Nils und 8,27m für Andre blieben beide nur ganz knapp unter ihren Bestleistungen im Kugelstoßen und belegten damit die Ränge neun und zehn.
Pascal "auf dem Weg" zum Titel über 60m-Hürden.




Ehrung der Leichtathleten des Jahres 2010

Für ihre Leistungen bei den Wettkämpfen im Jahr 2010
und für ihren Einsatz beim Training
wurden Neele Petersen als "Leichtathletin des Jahres"
und Nils Delfs als "Leichtathlet des Jahres"
mit den entsprechenden Wanderpokalen geehrt.





landesoffene Kreismeisterschaft am 08./09.01.2011 in Bad Segeberg

Einen gelungenen Start in die Hallensaison konnten unsere Athleten bei den landesoffenen Kreismeisterschaften des Kreises Segeberg in Bad Segeberg verzeichnen, auch wenn es noch nicht in allen Disziplinen ganz rund lief.
Gleich über drei neue persönliche Bestleistungen konnte sich dabei Robin Langenau bei den 14-jährigen A-Schülern freuen. Im 50m-Sprint verbesserte sich Robin auf 7,35sec. Anschließend steigerte er seine Bestleistung im Hochsprung auf 1,48m und im Weitsprung auf 4,62m. Damit konnte er sich in den beiden Sprungdisziplinen jeweils den 2. Platz erkämpfen. Den dritten Platz im Kugelstoßen sicherte sich Nils Delfs mit 8,49m vor seinem Vereinskollegen Andre Peschuck, der mit 8,30m den 4. Platz belegte. Andre brachte dabei sogar das Kunststück fertig, mit der jetzt schwereren 4kg-Kugel als A-Schüler sofort weiter zu stoßen, als im vergangenen Jahr mit der leichteren 3kg-Kugel. Den 5. Platz belegte Andre im Weitsprung mit 4,27m, wobei er hier noch etwas unter seinen Möglichkeiten blieb. Eine starke Hürdenzeit legte Pascal Völkl bei der A-Jugend auf die Bahn. In sehr guten 7,07sec entschied er die 50m-Hürden deutlich zu seinen Gunsten.
Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend B belegten Neele Petersen und Natascha Völkl mit 7,75m und 7,60m die Ränge sechs und sieben. Anna Peschuck erzielte im 50m-Vorlauf in 7,67sec eine gute Zeit und verpaßte knapp den Zwischenlauf. Im 50m-Hürdensprint kam Anna jedoch an diesem Tag nicht gut durch den Hürdenwald und hatte hier Rhythmusprobleme.




zurück