Berichte 2020




landesoffene Kreismeisterschaft am 27.09.20 in Kronshagen

Den letzen Freiluft-Wettkampf des Jahres bestritt Felina Theissen bei den gemeinsam ausgetragenen Kreismeisterschaften der Kreise Kiel, Plön und Rendsburg-Eckernförde.
Noch einmal knapp an die 30m-Marke heran beförderte dabei Felina den 400g-Speer. Mit 29,86m sicherte sie sich damit den Kreismeistertitel bei den 13-jährigen Mädchen.



Mehrkampf-Tag des HSV am 26.09.20 in Hamburg

Bei bereits kühlen herbstlichen Bedingungen absolvierte Felina Theissen noch einmal einen Blockmehrkampf und konnte wieder mit starken Leistungen und mehreren persönlichen Bestleistungen glänzen.
Felina ging in ihrer Altersklasse U14 wieder im Blockmehrkampf Sprint/Sprung an den Start. Bereits in der ersten Disziplin des Tages, dem 75m-Sprint, konnte Felina die erste Bestzeit mit 10,60sec für sich verbuchen. Als zweite Disziplin stand der Hochsprung auf dem Plan, der in dieser Freiluftsaison noch nicht so gut gelaufen war. Felina zeigte sich diesmal aber deutlich verbessert und überquerte alle Höhen bis 1,36m jeweils im ersten Versuch. Erst die Einstellung ihrer Bestleistung von 1,40m war an diesem Tag zu hoch für sie. Im folgenden 60m-Hürdenlauf gelang Felina ein toller Lauf, mit dem sie ihre Bestzeit auf 10,22sec verbessern konnte. Etwas hinter ihren Möglichkeiten blieb Felina dann im anschließenden Weitsprung, so dass hier "nur" 4,45m in die Wertung eingingen. Im abschließenden Speerwurf gelang Felina eine weitere Verbesserung. Um knapp 2 Meter verbesserte sie sich auf 32,45m und erzielte damit die größte Weite aller Teilnehmerinnen. Am Ende sammelte Felina starke 2445 Punkte in der Gesamtwertung und erkämpfte sich damit den 2. Platz.



Ostseepokal am 19.09.20 in Rostock

Gegen starke Konkurrenz vornehmlich aus Mecklenburg-Vorpommern mußt sich Felina Theissen bei Ostseepokal-Sporfest behaupten. Mit 10,62sec stellte Felina eine neue Bestzeit im 75m-Sprint auf, die aber nicht ganz zum Einzug in den Finallauf reichte. Auch im Weitsprung verpasste Felina als Neuntplazierte mit 4,74m knapp den Endkampf der besten Acht. Im Ballwurf gelang Felina mit 42,0m die Einstellung ihrer persönlichen Bestweite, womit sie den 5. Rang erkämpfte.



Schülersportfest des SV Werder Bremen am 06.09.20

Noch einmal eine neue Bestweite im Speerwurf konnte Felina Theissen beim Sportfest in Bremen für sich verbuchen. Auf 30,62m steigerte sich Felina und gewann damit den Wettbewerb der 13-jährigen Mädchen. Außerdem erkämpfte sich Felina mit 4,56m den 4. Platz im Weitsprung und mit 10,41sec im 60m-Hürdenlauf Rang 5.



Landesmeisterschaft U18 am 05./06.09.20 in Hamburg

Einzige MTSV-Teilnehmerin an den U18-Landesmeisterschaften war in diesem Jahr Annika Niemann.
Annika startete im 100m-Sprint und konnte hier im Vorlauf erstmals die 14-Sekunden-Marke unterbieten und sich über eine neue Bestzeit von 13,91sec freuen. Im Endlauf klappte es dann leider nicht noch einmal so gut. Hier blieben die Uhren für Annika nach 14,20sec stehen, mit denen sie den 8. Platz belegte.



Deutsche Jugendmeisterschaften U18 und U20 am 04.-06.09.20 in Heilbronn

Nach dem Deutschen Meistertitel im vergangen Jahr im Weitsprung erkämpfte sich Janne Ohrt nun den Titel der Deutschen Meisterin im Stabhochsprung der Altersklasse U18!
Ihre Stärke demonstrierte Janne mit einer makellosen Sprungserie. Alle Höhen von der Einstiegshöhe bei 3,60m, und dann über die weiteren Sprunghöhen von 3,70m, 3,80m, 3,90m und der Siegeshöhe von 4,00m überwand Janne im ersten Versuch. Bei 3,80m stand bereits fest das es mindestens die Silbemedaille werden würde. Von dieser Höhe an duellierte sich Janne mit der Münchnerin Lena Zintl, die einen Fehlversuch bei ihrer Einstiegshöhe von 3,70m als "Ballast" mitschleppte. Die Münchnerin überwand 3,95m im ersten Versuch und Janne konnte mit den übersprungenen 4,00m kontern. An 4,05m scheiterten dann beide Athletinnen dreimal, so dass Janne sich nach dem 3. Platz im letzten Jahr nun über den Titel freuen konnte.
Am zweiten Tag der Meisterschaft standen für Janne noch die 100m-Hürden und der Weistprung auf dem Programm. Sehr gut kam Janne in das Rennen über die 100m-Hürden hinein und lag an der 2. Hürde mit an der Spitze des Feldes. Danach wurde es jedoch etwas "unrund" und Janne war mal etwas zu nah dran und mal zu weit weg von den Hürden. So wurde es für Janne in 14,50sec Rang 5 im Vorlauf über die Hürden, was nicht für den Finaleinzug reichte.
Im Weitsprung war dann mental die "Luft raus" bei Janne. Der beste Sprung gelang ihr noch beim Einspringen. Im Wettkampf fehlten ihr dann mit 5,67m drei Zentimeter zum Einzug in den Endkampf, so dass es am Ende Rang 10 für Janne wurde.



Landesmeisterschaft Blockwettkampf U16 und Talentsichtung U14 am 30.08.20 in Büdelsdorf

Mit Felina Theissen und Julika Struve nahmen zwei MTSV-Athletinnen am diesjährigen Talentsichtungs-Blockwettkampf des SHLV teil und konnten sich über neue Bestleistungen und erfolgreiche Platzierungen freuen.
Einen schlechten Start in den Wettkampf erwischte Felina im Block Sprint/Sprung. Mit übersprungenen 1,26m blieb sie unter ihren Möglichkeiten und fand sich nach der ersten Disziplin auf dem letzten Platz wieder. Doch dann startete Felina eine tolle Aufholjagd. Mit 10,37sec erzielte sie eine neue Bestzeit über die 60m-Hürdendistanz und auch im Ballwurf kam sie mit 41,0m knapp an ihre Bestmarke heran. Damit hatte sich Felina nach drei Disziplinen sogar auf den ersten Rang vorgearbeitet. Auch in den beiden Schlußdisziplinen Weistprung und 75m-Sprint erzielte Felina neue Bestleistungen mit 4,87m und 10,68sec und lieferte sich mit der Konkurrenz einen spannenden Kampf. Am Ende landete Felina mit starken 2367 Punkten auf dem 2. Platz und lag nur 10 Punkte hinter der Erstplatzierten.
Im Block Wurf ging Julika an den Start. Auch sie blieb mit 8,42m im Kugelstoßen in der ersten Disziplin etwas unter ihren Möglichkeiten und konnte sich dann auch über eine neue Bestzeit von 10,51sec im 60m-Hürdenlauf freuen. Nach 4,47m im Weitsprung lies Julika eine weitere Bestzeit von 10,48sec im 75m-Sprint folgen. Mit den zum Abschluß erzielten 15,20m im Diskuswurf sammelte Julika insgesamt 2221 Punkte und erkämpfte sich damit den 3. Platz.



Landesmeisterschaften U20 am 29.08.20 in Büdelsdorf



Zwei Medaillen nahm Carolin Harbs von den U20-Landesmeisterschaften mit nach Hause. Während im Hochsprung nach übersprungen 1,62m bereits "die Luft raus" war und Carolin Rang 3 damit belegte, erkämpfte sie sich im 100m-Hürdenlauf in persönlicher Bestzeit von 16,39sec den 2. Platz. Dahinter auf dem 3. Platz kam Vereinskameradin Cilli Danker in 17,29sec ins Ziel. Nach den Hürden ging es für Cilli noch auf die 400m-Stadionrunde. Hier erkämpfte sie in 64,23sec den 5. Rang. Über die 200m belegte Tobias Wolst in 24,64sec Platz 6. Bereits wieder neue Höhen peilte Janne Ohrt im Stabhochsprung an. Mit übersprungenen glatten 4,00m sicherte sie sich den Landesmeistertitel und versuchte sich danach an 4,15m, die neue Bestleistung bedeutet hätten. Speziell im dritten Versuch scheiterte sie nur ganz kanpp daran.





Stabhochsprung-Meeting am 23.08.20 in Leichlingen

Zu einem Stabhochsprung-Meeting der besten deutschen Stabhochspringer/innen im Nachwuchsbereich reiste Janne Ohrt ins rheinländische Leichlingen.
Von ihrer gewählten Anfangshöhe von 3,40m bis zu 3,80m überquerte Janne alle Höhen im ersten Versuch. Erst für die Einstellung ihrer Bestleistung von 3,90m benötigte Janne den 2. Versuch. Doch danach gelang es ihr auch jeweils die nächsten Höhen von 4,00m und 4,10m jeweils im 2. Versuch zu überqueren und somit ihre Bestleistung deutlich zu steigern. Damit gewann sie den Wetttbewerb der U18-Athletinnen und sprang sogar höher als die U20-Altersklasse.



Landesmeisterschaften Männer/Frauen am 22./23.08.20 in Hamburg

Alle Hohenwesteder Jugend-Leichtathleten gingen an diesem Wochenende in der Altersklasse der Männer und Frauen an den Start.
Einen spannenden Wettkampf hatte hierbei Janne Ohrt im Weitsprungwettbewerb. Mit 5,84m im ersten Versuch stellte sie ihre Saisonbestmarke ein und lag damit die gesamte Zeit auf Rang 2 im Wettbewerb. Im 6. Durchgang wurde sie dann durch den Sprung einer Konkurrentin auf 5,93m auf Rang 3 verdrängt. Doch Janne konnte sofort mit einer persönlichen Jahresbestmarke von 5,94m kontern und sich den 2. Platz zurück erobern.
Ein starkes Feld erwischte auch Cilli Danker über 400m. Die Konkurrenz zog Cilli zu einer schnellen Durchgangszeit für die ersten 200m, was sich dann zum Ende des Rennens stark bemerkbar machte und die Beine sehr schwer wurden. In 64,60sec belegte Cilli den 7. Platz.
Tobias Wolst kam im 100m-Vorlauf auf 11,84sec, hatte damit aber keine Chance auf den Finaleinzug gegen die Konkurrenz der Männer.
Enttäuscht über die eigenen Leistungen waren die MTSV-Athletinnen am zweiten Tag der Meisterschaft. Carolin Harbs und Nele Böttger gingen im Hochsprung an den Start. Zwar belegte Carolin den 2. Platz und Nele Rang 4, doch die übersprungenen Höhen von 1,62m bzw. 1,53m entsprechen nicht dem Leistungsvermögen der Athletinnen.



Jump´n´Run-Meeting am 15.08.20 in Dortmund

Etwas kurios und alles andere als optimal verliefen die 100m-Hürden von Janne Ohrt. Die Veranstalter hatten beim Auf- und Umbau der Hürden doch tatsächlich übersehen die letzte Hürdenreihe aufzubauen. So liefen die Mädchen der U18 nur über 9 statt 10 Hürden, weswegen das Rennen wiederholt werden mußte. Dann gab es zwischenzeitlich jedoch einen schweren Regenguß und die Veranstaltung war für 1 Stunde unterbrochen. Janne mußte sich dann 2x auf den Wiederholungslauf vorbereiten, was natürlich Kraft und Konzentration kostete. Dennoch legte sie im Wiederholungslauf ein gutes Rennen hin und siegte in 14,43sec.
Carolin Harbs übersprang im Hochsprung der U20 1,67m und scheiterte dann knapp an der Qualifikationshöhe von 1,71m für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Mit den übersprungenen 1,67m belegte Carolin den 2. Platz im Wettbewerb.
Über die 100m-Hürden kam Cilli Danker diesmal nicht so gut ins Rennen und belegte in 17,39sec den 10. Platz. Über 200m gewann Cilli ihren Zeitlauf und verpasste in 28,67sec ihre Bestzeit nur knapp.



Sportfest am 15.08.20 in Eutin

Gleich um tolle 10 Meter verbesserte Felina Theissen beim Sportfest in Eutin ihre Bestleistung im Speerwurf! Auf 30,30m beförderte Felina das 400g schwere Wurfgerät und erkämpfte damit den Sieg bei den 13-jährigen Mädchen. Vereinskameradin Julika Struve schaffte mit 20,81m auch eine neue Bestweite und belegte damit Rang 7. Im 75m-Lauf sprintete Julika in neuer Bestzeit von 10,59sec auf den 4. Platz vor Felina, die in 10,75sec auf dem 5. Platz im Ziel einkam. Mit guten 8,60m erkämpfte sich Julika außerdem den 2. Platz im Kugelstoßen.



Landesmeisterschaft Langhürden am 09.08.20 in Hamburg

Im Rahmen eines Sportfestes des HSV fanden in Hamburg die ersten Freiluft-Landesmeisterschaften des Jahres statt.
Cilli Danker ging dabei in der Altersklasse U20 über die 400m-Hürdendistanz an den Start. In ihrem ersten 400m-Hürdenrennen der Saison lief es noch nicht ganz rund. Dennoch konnte Cilli in 69,10sec ihre Bestzeit aus dem letzten Jahr um vier Zehntelsekunden steigern und belegte den 2. Platz.



Sportfest am 26.07.20 in Kronshagen

Über neue Bestleistungen im 60m-Hürdensprint der 13-jährigen konnten sich Felina Theissen und Julika Struve beim Sportfest in Kronshagen freuen. Felina überquerte die Ziellinie nach 10,52sec und Julika nach 10,68sec mit denen sie die Plätze 2 und 3 in dieser Disziplin belegten. Jeweils einen Doppelsieg errangen die beiden Mädchen im 75m-Sprint (Julika 10,68sec; Felina 10,91sec) und im Weitsprung. Im Weitsprung war es besonders spannend, da beide Athletinnen 4,60m sprangen und somit die zweitbeste Leistung entscheiden mußte. Hier hatte Julika dann mit 4,57m zu 4,53m knapp die Nase vorn. Einen weiteren Sieg verbuchte Julika mit 8,53m im Kugelstoßen. Und Felina konnte mit starken 42,0m im Ballwurf diese Disziplin für sich entscheiden.



Sportfest mit Siebenkampf am 18./19.07.2020 in Lübeck

Starke Leistungen der MTSV-Athleten beim Sportfest in Lübeck!
Einen ganz starken Siebenkampf legte dabei Janne Ohrt in der Altersklasse U18 hin. Mit 5230 Punkten steigerte sie ihre Bestleistung aus dem letzten Jahr um über 500 Punkte. Außerdem konnte sich Janne über drei neue persönliche Bestleistungen freuen. Bereits sehr stark begann Janne den Siebenkampf mit 14,34sec über die 100m-Hürden bei einem Gegenwind von 3,4m/sec. Im folgenden Hochsprung steigerte Janne ihre Saisonbestleistung auf 1,66m und verpasste im folgenden Kugelstoßen die angestrebte 10m-Marke mit 9,82m knapp. Zum Abschluß des ersten Wettkampftages erzielte Janne mit 12,47sec im 100m-Sprint eine neue Bestzeit. Mit 5,82m im Weitsprung, der ersten Disziplin des zweiten Tages, kam Janne ihrer Saisonbestmarke von 5,84m sehr Nahe. Hatte aber noch ein paar Probleme in der Anlauf-Absprung-Gestaltung und sprang zweimal deutlich vor dem Balken ab. Mit 39,12m im anschließenden Speerwurf verbesserte Janne ihre Bestweite um knapp 2 Meter und auch im abschließenden 800m-Lauf konnte Janne mit 2:32,18min eine neue Bestzeit für sich verbuchen.
Etwas mehr Glück hatte Carolin Harbs bei ihrem Hürdenlauf. Hier legte der Wind gerade eine kleine Pause ein und verhalf Carolin damit zu einer neuen Bestzeit von 16,74sec. Auch im Hochsprung war Carolin gut in Schwung und übersprang 1,69m. Vereinskollegin Nele Böttger überquerte 1,57m. Etwas zu verhalten zeigte sich Marlon Wein bei seinem Rennen über die 110m-Hürden. Mit 15,05sec blieb er diesmal knapp über der 15sec-Marke.





"Tag der Überflieger" am 12.07.2020 in Essen

Beim hochklassig besetzten Sprung-Meeting in Essen konnte Janne Ohrt mit 5,84m eine neue Saisonbestleistung verbuchen. Auf der schwer zu springenden Anlage steigerte sich Janne von Versuch zu Versuch und konnte am Ende die Wertung der Altersklasse U18 für sich entscheiden und in der Gesamtwertung U20+U18 Rang 4 belegen.



Sportfest am 11.07.2020 in Sankt-Peter-Ording

Immer besser kommen die MTSV-Athleten in Schwung.
Janne Ohrt und Marlon Wein gingen morgens 10.00 Uhr an den Start zu den 100m-Hürden bzw. 110m-Hürden der U18 und verpassten trotz noch morgendlich müder Beine ihre Bestzeiten nur knapp. Janne legt die 100m-Hürdenstrecke in 14,33sec zurück und Marlon die 110m in 14,97sec. Die nicht als "morgendliche Frühstarterin" bekannte Cilli Danker brachte sogar das Kunststück fertig, ihre persönliche Bestzeit über die 100 m-Hürden der U20 auf 16,67sec zu verbessern.
Im Hochsprung überraschte sich Carolin Harbs mit der blitzsauber übersprungenen Höhe von 1,70m selbt und blieb hier nur 1cm unter ihrer Bestleistung.
Auch Janne, die nur noch selten den Speer in die Hand nimmt, blieb mit 37,28m nur kanpp unter ihrer Bestleistung von 37,36m im Speerwurf. Bisher zeigte Cilli Danker erstaunlicherweise unter dem Hallendach bessere 200m-Rennen als auf der Stadionbahn. Nun gelang ihr auch hier in 28,54sec eine neue Bestzeit.
Etwas verhalten agierten die jüngeren MTSV-Athletinnen an diesem Tag. Im Hochsprung hat Felina Theissen den "Salto Nullo" ihres letzten Wettkampfes weggesteckt und überquerte 1,30m. Julika Struve überwand mit 1,34m noch eine Höhe mehr. Auch über 60m-Hürden hatte Julika knapp die Nase vorn. Sie lief 11,04sec vor Felina, die 11,15sec benötigte. Im Weitsprung brachte Felina 4,46m in die Grube vor Julika, die 4,35m schaffte.



Sprung-Meeting am 28.06.2020 in Lübeck

Pech hatten die Hochspringerinnen bei ihrem Saisoneinstieg. Mitten im Wettbewerb gab es einen kräftigen Regenschauer, der zu einer 20-minütigen Unterbrechung des Wettbewerbs führte und danach den Wettkampf relativ schnell beendete.
Carolin Harbs überquerte dabei an diesem Tag 1,64m, Janne Ohrt 1,60m und Nele Böttger 1,56m.



Sportfest am 27.06.2020 in Bredstedt

Auch die älteren Athleten sind jetzt erfolgreich in die Saison gestartet.
Dabei purzelten gleich die Bestleistungen in den Hürdensprints. Den Anfang machte Janne Ohrt, die die 100m-Hürden in starken 14,25sec bewältigte. Um über eine halbe Sekunde auf 16,85sec verbesserte sich Cilli Danker. Und Marlon Wein steigerte sich auf 14,85sec über 110m-Hürden und dabei sogar um 7/10-Sekunden und "knackte" wie Janne die Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften.
Im Kugelstoßen beförderte Janne die Kugel erstmals über die 10m-Marke und stellte hier mit 10,60m eine neue Bestmarke auf. Auch Julika Struve erzielte mit 8,87m eine neue Bestweite.
Im Weitsprung brachte Janne gute 5,81m in die Grube.



Sprung-Meeting am 21.06.2020 in Lübeck


Coronabedingt hatte sich der Start in die Wettkampf-Sommersaison verzögert. Nun konnten jedoch die jüngeren MTSV-Leichtathletinnen den ersten Start in der Freiluftsaison unter besonderen Hygienebedingungen (nur wenige Disziplinen und Teilnehmer) vollziehen.
Dabei konnten sich Felina Theissen und Julika Struve jeweils über neue persönliche Bestleistungen im Weitsprung freuen. Beide zeigte eine starke Serie konstanter Sprünge an derem Ende sich Felina auf 4,85m steigerte und Julika auf 4,55m. Damit erkämpfte sich Felina den Sieg bei den 13-jährigen Mädchen und Julika belegte den 3. Platz.
Die kurzfristige Umstellung auf den knapp darauf folgenden Hochsprung fiel beiden Athletinnen schwer. Felina konnte nicht das richtige Tempo im Anlauf finden und fabrizierte gleich drei ungültige Versuche bei ihrer Anfangshöhe. Auch Julika kämpfte mit dem Anlauf, aber überquerte immerhin 1,36m und sicherte sich damit den 1. Platz.

Felina Theissen springt starke 4,85m weit.





Hallen-Sportfest am 08.03.2020 in Kronshagen

Einen erfolgreichen Wettkampf absolvierten Julika Struve und Felina Theissen beim Hallensportfest in Kronshagen.
Mit übersprungenen 1,39m gewinnt Julika den Hochsprungwettbewerb der 13-jährigen vor Felina (1,36m) und mit starken 8,59m sichert sich Julika auch den Sieg im Kugelstoßen. Während im Fünfsprung Felina 14,31m auf den Hallenboden legt und diesen Wettbewerb zu ihren Gunsten entscheidet. Im 50m-Sprint zieht Julika nach 7,2sec im Vorlauf auf direktem Weg in das Finale ein. Felina erzielt 7,3sec und muß sich in einem Entscheidungslauf (hier sprintet sie noch einmal 7,3sec) für das Finale qualifizieren. In diesem hat Julika dann die meisten Kräfte und sprintet zum Sieg. Felina belegt in 7,3sec den 3. Platz.



Ehrungen am 28.02.2020



Gleich doppelt geehrt wurden Carolin Harbs und Janne Ohrt für ihre Leistungen und Erfolge im Jahr 2019.
Erst wurden ihre Leistungen durch den Kreissportverband bei einer Feierstunde im Rendsburger Kreishaus gewürdigt und danach folgte die nächste Ehrung im Rahmen der Jahreshauptversammlung des MTSV.
Hier wurde Janne außerdem zur "Sportlerin des Jahres" des MTSV gekürt.
In Abwesenheit wurde auch Cilli Danker für ihre Leistungen im vergangenen Jahr geehrt.
.
.
Auch die Landeszeitung berichtete über die Ehrungen des MTSV. (siehe nebenstehender Bericht)





Mehrkampf-Sportfest am 23.02.2020 in Bredstedt

Beim Mehrkampf-Sportfest in Bredstedt gelang Felina Theissen bei den 13-jährigen Mädchen ein überzeugender Sieg. Alle vier Disziplinen des Mehrkampfes konnte Felina zu ihren Gunsten entscheiden.
Bereits ein guter Start in den Mehrkampf gelang Felina beim 50m-Hürdenlauf. In 8,94sec legte sie einen "runden" Lauf auf die Bahn. Auch im folgenden 50m-Sprint war Felina schnell unterwegs und verpasste in 7,52sec nur um zwei Hundertstelsekunden ihre persönliche Bestzeit. Im anschließenden Ballwurf verbesserte sie ihre Bestweite aus dem letzen Jahr um "satte" fünf Meter und steigerte sich hier auf 38m. Die Vorbereitung zum abschließenden Weitsprung war durch eine zeitliche Verschiebung etwas schwierig. Dennoch gelangen Felina hier auch noch einmal gute 4,52m und am Ende standen sehr gute 1861 Punkte für sie zu Buche.



Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaft am 15./16.02.2020 in Neubrandenburg

Sehr gut startete Janne Ohrt in den Stabhochsprungwettkampf bei ihrer ersten Teilnahme an einer Deutschen Hallenmeisterschaft und überquerte die Sprunghöhen von 3,40m, 3,55m und 3,70m jeweils problemlos im ersten Versuch. Über die 3,70m zeigte sie einen bltzsauberen Sprung, der wahrscheinlich sogar für 3,90m gereicht hätte. Doch bei der folgenden Höhe von 3,80m und einem Stabwechsel klappte es dann nicht mehr so gut und die Latte viel dreimal von den Ständern. So war der Wettkampf etwas eher zu Ende als erhofft und Janne belegte mit den übersprungenen 3,70m den 7. Platz im Klassement.



landesoffene Mehrkampf-Kreismeisterschaft am 02.02.2020 in Bad Segeberg

Als einzige Teilnehmerin des MTSV ging Julika Struve bei der Veranstaltung an den Start und konnte den Vierkampf der 13-jährigen Mädchen für sich entscheiden.
Mit guten 1,40m im Hochsprung startete Julika in den Wettkampf. Im folgenden Weitsprung verbessert Julika ihre Bestweite auf 4,45m und war damit beste Weitspringerin im Feld. Im Kugelstoßen blieb sie mit 7,82m etwas unter ihren Möglichkeiten, erzielte damit aber immer noch die zweitbeste Weite. Zum Abschluß legte Julika noch einmal einen tollen Sprint auf die Bahn. In 7,40sec erzielte sie eine neue persönliche Bestzeit und auch die Tagesbestzeit ihrer Altersklasse. Dies ergab am Ende 1784 Punkte und 22 Punkte Vorsprung vor der Zweitplatzierten.



Norddeutsche Hallen-Meisterschaft U20/Männer/Frauen am 01./02.02.2020 in Hannover

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende für die MTSV Leichtathleten bei den Norddeutschen Hallenmeisterschaften in Hannover!
Die erste Medaille verbuchte Janne Ohrt im Stabhochsprung der Altersklasse U20 für sich. Wie bereits bei den beiden Hallen-Landesmeisterschaften überquerte Janne wieder 3,85m und erkämpfte sich damit die Vizemeisterschaft. Umso höher ist die Leistung einzuschätzen, da Janne direkt nach einer einwöchigen Skifahrt an den Start ging.
Im Hochsprung der U20 machte es Carolin Harbs spannend. Erst im 3. Versuch überquerte Carolin die Höhe von 1,67m und lag damit in einem starken Feld auf dem 6. Platz. Doch die nächste Höhe von 1,70m gelang sofort mit dem ersten Sprung, womit sich Carolin auf den dritten Rang nach vorn "katapultierte". Auch die folgenden 1,73m waren speziell im ersten Versuch nur knapp gerissen, doch noch klappte die Höhe, welche neue Bestleistung bedeutet hätte, noch nicht. Nele Böttger belegte mit übersprungenen 1,56m den 9. Platz.
Am zweiten Tag der Meisterschaft ging Janne noch im Weitsprung an den Start. Das die zurückliegende Skifahrt und die schlecht zu springende Anlage keine großen Weiten zulassen würde, war bereits im Vorwege klar. Mit 5,54m begann Janne den Wettkampf und reihte sich damit sofort auf dem 3. Rang im Klassement ein. Von Sprung zu Sprung wurde es technisch besser und am Ende standen 5,59m zu Buche, mit denen sie auch zum Schluß den 3. Platz inne hatte.



Hallen-Landesmeisterschaft U18/Männer/Frauen am 18./19.01.2020 in Hamburg

Erfolgreiches Wochenende für die Leichtathleten des MTSV!
Gleich mit drei Landesmeistertiteln und zwei Hallen-Landesrekorden konnte Janne Ohrt bei den Meisterschaften der Altersklasse U18 aufwarten. Am ersten Tag "ärgerte" sie die etablierten Sprinterinnen. In 7,92sec qualifizierte sich Janne mit der zweitschnellsten Zeit für das 60m-Sprint-Finale. In diesem legte Janne noch einmal zu und steigerte ihre Bestzeit auf 7,86sec und sicherte sich damit ihren ersten Titel. Am zweiten Tag erzielte Janne bereits im 60m-Hürden-Vorlauf eine neue Bestzeit von 8,79sec und ging damit als Favoritin in das Finale. In diesem steigerte sie sich erneut und stellte in 8,68sec einen neuen Hallen-Landesrekord auf. Titel Nummer drei sicherte sich Janne mit übersprungenen 3,85m im Stabhochsprung, womit sie ihren Hallen-Landesrekord aus der Vorwoche einstellte.
Der Titel im 60m-Hürdensprint der Jungen in der Altersklasse U18 ging ebenfalls nach Hohenwestedt. Hier kommt Marlon Wein nach langer Verletzungspause im vergangenen Jahr immer besser in Schwung. Bereits in Vorlauf verbesserte Marlon seine Bestzeit deutlich auf 8,50sec. Im Endlauf gelang ihm dann eine weitere Steigerung, diesmal auf 8,39sec, mit denen er sich den Titel sicherte.
Nicht ganz so rund lief es an diesem Wochenende für die Hochspringerinnen Carolin Harbs und Nele Böttger, die bei den Frauen an den Start gingen. Carolin überquerte wieder 1,67m, mit denen sie sich wie am Wochenende zuvor in der U20-Klasse den 3. Platz sicherte. Sie haderte jedoch genauso mit der Sprunghöhe wie Nele Böttger, die 1,53m überquerte und Rang 8 belegte.
In 64,30sec legte Cilli Danker die 400m-Distanz bei den Frauen zurück und erkämpfte sich damit den 6. Platz in diesem Wettbewerb. Damit war sie zwei Sekunden schneller als vor einem Jahr an gleicher Stelle.
Bei den Männern qualifizierte sich Tobias Wolst in 7,60sec für das C-Finale. In diesem stellte er seine Bestleistung von 7,54sec ein und belegte hier den 6. Platz.
Über 200m ging erstmals Annika Niemann an den Start. Da sie für die Distanz bisher nicht trainiert hat, wurden die Beine auf den letzten Metern des Rennens sehr schwer und sie konnte sich gerade noch ins Ziel retten. Dies gelang dann in 29,89sec auch noch unter der 30-Sekunden-Marke.

Janne Ohrt - dreifache Hallen-Landesmeisterin
mit zwei Hallen-Landesrekorden

Marlon Wein - Hallen-Landesmeister über 60-Hürden





Hallen-Landesmeisterschaft U20 am 11./12.01.2020 in Hamburg

Die erste Landesmeisterschaft im neuen Jahr waren die gemeinsamen Hallen-Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein in der Altersklasse U20.
Im Weitsprung fehlte Janne Ohrt nach einer Erkältung immer noch die Kraft in den Beinen. In einem hochkarätigen Feld mußte sie sich daher mit 5,78m und Rang 4 begnügen. Sehr gut ging es dafür im ersten Stabhochsprungwettkampf des Jahres. Bereits mit dem ersten Sprung über ihre Einstiegshöhe von 3,30m sicherte sich Janne den Landesmeistertitel und bestritt ab da den Wettkampf für sich alleine. Auch die nächsten Höhen von 3,50m und 3,65m nahm Janne sicher im ersten Versuch. Lediglich für 3,75m benötigte sie den 2. Versuch, um dann 3,85m gleich wieder im ersten Versuch zu überqueren. Nur an der neuen Bestleistung von 3,91m scheiterte Janne diesmal noch knapp. Gleichzeitig verbesserte sie den 8 Jahre alten schleswig-holsteinischen Landesrekord der Altersklasse U18 von 3,70m auf 3,85m.
Im 60m-Sprint ging Tobias Wolst an den Start. Mit 7,62sec erzielte er die siebzehnte Zeit und verpasste damit den B-Endlauf um einen Platz.
Am zweiten Tag der Meisterschaft qualifizierte sich Cilli Danker im Vorlauf über 60m-Hürden in 10,78sec für das Finale. In diesem steigerte sie ihre persönliche Bestzeit auf 10,42sec und belegte damit den 8. Platz.
Hochspringerin Nele Böttger konnte ihre verbesserte technische Stabilität leider noch nicht in zählbaren Erfolg ummünzen. Mit übersprungenen 1,51m belegte Nele ebenfalls Platz 8. Carolin Harbs überquerte dreimal deutlich die 1,70m, doch dreimal war sie zu nah an der Sprunganlage, so dass sie mit den Waden die Latte herunterriss. So belegte Carolin mit übersprungenen 1,67m höhengleich mit der Zweitplatzierten den 3. Rang.





landesoffene Kreismeisterschaft am 05.01.2020 in Bad Segeberg

Die Hochspringerinnen Nele Böttger und Carolin Harbs starteten bei den landesoffenen Kreismeisterschaften des Kreises Segeberg in die Saison.
Technisch deutlich verbessert zeigte sich Nele im Hochsprung. Nach Rückenproblemen nahm Trainer Dirk Richter sie allerdings nach übersprungenen 1,57m aus dem Wettbewerb. Carolin überquerte 1,66m und scheiterte danach knapp an 1,69m und belegte damit den 3. Platz im Wettbewerb der Frauen.



Hallensportfest am 04.01.2020 in Bredstedt

In Bredstedt fiel der erste Startschuß für die jüngeren Athleten in der neuen Hallensaison.
Den Anfang machte hier Felina Theissen mit einem Sieg im 50m-Hürdenlauf in 9,46sec bei den 13-jährigen Mädchen. Auch den anschließenden Weitsprungwettbewerb entschied Felina mit 4,56m zu ihren Gunsten. Julika Struve erkämpft sich hier mit 4,23m Rang 3. Im Hochsprung konnten sich beide Athletinnen über neue Bestleistungen freuen. Julika überquerte 1,43m und belegte damit Rang 2 vor Felina, die mit übersprungen 1,40m auf Platz 3 einkam. Im Kugelstoßen war Julika eine Klasse für sich und sicherte sich mit 8,40m deutlich den Sieg. Im abschließenden 50m-Sprint wurde es noch einmal ganz eng. In 7,49sec kam Julika knapp hinter der Ersten auf Rang 2 ins Ziel und Felina kurz danach in 7,53sec auf Rang 3.



Hallensportfest am 04.01.2020 in Hannover

Erfolgreich sind die ersten Starts der MTSV-Athleten in der Hallensaison des neuen Jahres verlaufen.
Nach langer Verletzungspause meldete sich Marlon Wein im Hürdensprint zurück. Mit 8,64sec über die 60m-Hürdendistanz gelang ihm gleich im ersten Rennen eine neue Bestzeit, mit der er den 2. Platz in der Altersklasse U18 belegte.
Ebenfalls mit Bestzeit über die 60m-Hürden startete Janne Ohrt in die Saison. In 8,84sec sicherte sie sich den Sieg im Hürdensprint. Auch schon sehr schnell lief es für Janne im 60m-Sprint. Nach 8,00sec im Vorlauf steigerte sie sich im Endlauf auf 7,90sec und stellte damit ihre persönliche Bestzeit ein und erkämpfte sich den 2. Platz in diesem Wettbewerb. Im abschließenden Weitsprung fehlte Janne noch etwas die Kraft in den Beinen, nachdem ein Infekt im Dezember "zugeschlagen" hatte. Dennoch konnte Janne in dem Wettbewerb mit 5,67m ihren zweiten Sieg "einfahren".
Mit 9,07sec im 60m-Sprint verfehlte Langhürdlerin Cilli Danker ihre Bestzeit von 9,04sec nur knapp. Auch mit 29,01sec über 200m war sie nicht weit von ihrer Bestzeit entfernt.
Neuzugang Tobias Wolst legte die 60m in neuer Bestzeit von 7,54sec zurück. Über 200m "verpasste" er den Startschuß und ließ einiges an Zeit im Startblock liegen.
Auch Annika Niemann verlor noch viel Zeit im Startblock und kam über 60m nach 8,84sec ins Ziel.



zurück